Urlaub in Kassel – auf den Spuren der Brüder Grimm

Kassel ist immer eine Reise wert – das sahen schon die Brüder Grimm so. Auf ihren Spuren kann man bei einem Urlaub in Kassel wandeln und genau die Orte besuchen, an denen sie wirkten.

Man begegnet den Brüdern Grimm bei einer Reise nach Kassel schon nahe dem Rathaus auf dem Platz vor dem (momentan wegen Renovierung geschlossenen) Brüder Grimm Museum. Immer wieder gibt es Sonderausstellungen in Kassel zu den Brüdern Grimm. Im auch unter dem Namen “Kulturbahnhof” bekannten Hauptbahnhof findet eine Dauerausstellung mit den interessantesten Exponaten aus dem Brüder Grimm Museum statt.

Bei einem Urlaub in Kassel scheinen einem in der Innenstadt die Brüder Grimm auf Schritt und Tritt zu begegnen. Doch in Wahrheit waren sie eher im südlichen Stadtteil Niederzwehren unterwegs. Deshalb sollte man diesen bei einer Reise nach Kassel auf keinen Fall außer Acht lassen! In Kassel Niederzwehren – das man bequem mit der Straßenbahn erreicht – findet man das sogenannte Märchenviertel. Hier lebte die Bäuerin Dorothea Viehmann, welche den Brüdern Geschichten erzählte und sie so zu vielen ihrer Märchen inspirierte. Eine Reise nach Kassel kann zum Grab Dorothea Viehmanns führen oder zu dem Haus, in dem sie fast ihr ganzes Leben verbrachte. Das Kasseler Märchenviertel sollte man nach Möglichkeit im Urlaub auch einmal Nachts besuchen. Ein Spaziergang dort ist eine der romantischsten Möglichkeiten, die Stadt kennenzulernen.

Eine Reise durch Kassel auf den Spuren der Brüder Grimm sollte jedoch auch jenseits der Stadtgrenzen führen. Denn dort im Reinhardswald wurden die Brüder Grimm ebenfalls zu vielen ihrer Märchen inspiriert. Hier entdeckt man das “Dornröschenschloss” Sababurg, welches über einer herrlichen Landschaft thront. Ein perfekter Ort, um im Urlaub lecker essen zu gehen, ist im Schlossrestaurant. Bei einem Urlaub mit Kindern ist ein weiteres lohnenswertes Ziel auch der nahegelegene Tier- und Wildpark Sababurg, der mit seinen einheimischen und exotischen Tieren begeistert.

This entry was posted in Europa, Uncategorized and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>