Reise von Passau nach Österreich

Die Reise von Passau aus entlang der Donau geht weiter. Die Stadt mit ihrem Dom St. Stephan, der größten Kirchenorgel der Welt und dem Zusammenfluss der Donau mit Inn und Ilz liegt hinter uns. Nun geht es vielleicht mit dem Schiff direkt weiter mit der Reise auf der Donau. Vielleicht wählt man aber auch den Donauradweg, um weiterhin dem Fluss zu folgen. Es gibt so viele Möglichkeiten, einen herrlichen Urlaub an der Donau zu verbringen und dabei die Natur sowie Land und Leute zu entdecken und zu erleben.
Wenige Kilometer weiter entlang der Donau kommt man zum sogenannten “Haus am Strom”. Dieses Erlebnismuseum an der Donau sollte man bei einem Urlaub am Fluss auf keinen Fall außer Acht lassen! Denn hier kann man direkt am Donauradweg von Passau nach Linz viel über den Fluss und seine Geschichte erfahren. Besonders Kinder haben hier auf der Reise entlang der Donau ihren Spaß – und können in diesem Mitmachmuseum viel Neues entdecken. Schon allein die extravagante Form des Museumsbaus ist sehenswert. Im Inneren geht es dann um alles, was die Donau als Fluss und Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen an ihren Ufern ausmacht. “Hier ist immer was geboten”, erfährt man auf der Homepage des Museums – und jeder, der das Haus im Urlaub einmal besucht hat, wird dies bestätigen.
Direkt am “Haus am Strom” gibt es übrigens auch ein Kraftwerk, welches Strom produziert. Die rauschenden Wasser der Donau dort muss man ebenfalls bei seinem Urlaub dort erleben. Über die Brücke am Kraftwerk hinüber befindet sich ein besonders schöner Wanderweg. Er führt nach nur kurzer Zeit nach Österreich. Hier kann man die Reise entlang der Donau zwischen zwei Ländern erleben. Man verlässt Deutschland, um dann in die österreichische Welt an der Donau einzutauchen. Und schon geht die Reise weiter gen Linz und vielen weiteren interessanten Städten…

This entry was posted in Europa, Uncategorized and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>